Warum sind Stammkunden wichtig

Warum sind Stammkunden wichtig

Die Vorteile des Aufbaus von Stammkunden und wie das deinen Umsatz steigern kann

Stammkunden sind der Anker deines Unternehmens. Durch sie sicherst du dir einen kontinuierlichen Umsatzfluss. Sie tragen dazu bei, dass dein Unternehmen zu einer starken Marke wird, der Kunden vertrauen und ihre gegenüber treu verbunden sind.

Durch gezielte Kundenbindungsstrategien kannst du deinen Unternehmenserfolg nachhaltig sicherstellen. Viele Unternehmen verschenken Umsatz, weil sie sich zu sehr auf kurzfristige Kundengewinnungs-Methoden fokussieren. Ein wirklich teurer und total unterschätzter Fehler.

 

Was sind Stammkunden

Stellen wir uns einmal die Fans eines Rockstars vor. Wie schaffen es die erfolgreichen Bands über Jahre hinweg ihre treuen Fans Jahr für Jahr in die großen Konzertarenen des Landes zu locken? Du glaubst, der Vergleich hinkt? Du bist schließlich kein Rockstar, sondern Unternehmer?

Mag sein. Du könntest aber zu einem Rockstar deiner Branche werden. Oder wenn es dir lieber ist auch zu einem Pop- oder Schlagerstar. Such es dir gern auch.

Diese Fans, also die Stammkunden des Rockstars, lieben nicht nur die Musik des Künstlers. Sie lieben sein Style, seine Lebensweise, teilen seine Werte. Sie feiern ihn, wenn es gut läuft, und unterstützen ihn, wenn in schweren Zeit. Sie kaufen mit Sicherheit, das nächste Album und die nächste Konzertkarte. Manche reisen sogar von Stadt zu Stadt mit.

Warum tun sie das? Sie wissen, was sie bekommen. Sie wissen, auch auf dem nächsten Album werden mir die meisten neuen Songs gefallen. Auf dem nächsten Konzert werde ich so unterhalten, dass ich für eine Weile meine eigene kleine Welt vergessen kann. Ich bin eins mit dem Star auf der Bühne und allen Fans um mich herum.

Wir Menschen suchen gleichzeitig nach Neuem und doch Bewährtem. Wir lieben Innovationen, und wollen doch eine gewisse Sicherheit. Mit dem Kauf eines neuen Produkts kein Risiko einzugehen. Wie geht das zusammen?

Indem Kunden einem Unternehmen und seinen Produkten treu bleiben. Bringt Apple ein neues iPhone heraus, stehen die Apple Fans gern Schlange, denn sie können sich darauf verlassen, dass dieses Produkt ihren Vorlieben entspricht. Gibt es bei Mac Donald ein neues Gericht, kannst du dir ziemlich sicher sein, dass es ein Burger ist und kein Gourmetgericht. Gibt es bei Ikea einen neuen Schrank, wird ihn jeder Hobbybastler mit zwei linken Händen schon irgendwie zusammen gezimmert bekommen.

Das Kaufverhalten von Stammkunden verändert sich nicht. Weil der Mensch von Natur aus träge ist, wollen Kunden nicht jedes Mal komplett neu suchen. Brauchen sie eine neue Lösung, also ein neues Produkt, suchen sie zunächst dort, wo sie bereits gute Erfahrungen gemacht haben. Sie geben diesen Marken einen Vertrauensvorschuss. Der Kaufprozess wird abgekürzt.

Im Marketing sagen wir, es besteht bereits eine Kundenbeziehung. Im Idealfall muss sie noch nicht einmal neu aufgewärmt werden. Und wenn doch, ist diese Aufwärmphase kürzer als bei Neukunden. Daher ist das Marketing für Neukunden auch deutlich teurer als für Stammkunden.

 

7 weitere Vorteile treuer Stammkunden und was sie für dein Unternehmen wertvoll macht

Treue Kunden sind ein unschätzbarer Wert für jedes Unternehmen. Hier kommen 7 Vorteile, die du nicht ignorieren solltest:

  1. Sie sorgen für einen stetigen Umsatzfluss und tragen dazu bei, Markenvertrauen und Kundenbindung aufzubauen.
  2. Loyale Kunden sind deine Botschafter fürs Unternehmen. Ihre Bewertungen über positive Kundenerlebnisse tragen zum kontinuierlichen Kundenwachstum bei.
  3. Sie sind diejenigen, die immer wieder zurückkommen, um mehr Produkte oder Dienstleistungen zu kaufen.
  4. Nicht zuletzt reden sie über dich – und zwar positiv, sie schwärmen regelrecht und helfen über Mundpropaganda neue Kunden zu gewinnen.
  5. Stammkunden sind so stark mit dem Unternehmen verbunden, dass sie dich auch gern in Krisenzeiten unterstützen.
  6. Sie sind eine wichtige Säule, um deine Produkte und deine Marketingstrategie zu optimieren und geeignete Wunschkunden noch gezielter anzusprechen.
  7. Darüber hinaus können treue Kunden einen positiven Einfluss auf deinen Verdienst haben: sie kaufen mehr und greifen nicht selten zu eher höherpreisigen Produkten oder Dienstleistungen als neue Kunden.

Alles in allem sind Stammkunden ein echter Wettbewerbsvorteil und stärken die Stabilität deines Unternehmens.

 

Warum ist es wichtig, Loyalität aufzubauen und deine Kunden langfristig zu halten?

All diese Vorteile klingen gut. Doch es gibt sie nicht einfach so. Als Unternehmen bist du in der Pflicht, deine Leistungen und deinen Service so abzubilden, dass deine Kunden zu Stammkunden werden können. Im Prinzip kann jeder Kunde dein Stammkunde werden, wenn folgende Voraussetzungen erfüllt sind:

  1. Du suchst dir von Anfang an die Kunden, die deine Leistungen und deinen Service wertschätzen. Hier spielt die Kundenpersönlichkeit eine wichtige Rolle, die den Kundentypen bestimmt.
  2. Du lieferst deinen Kunden einen für sie großen Nutzen und bedienst sie mit einem zuverlässigen Service.
  3. Durch geeignete Kundenbindungsmaßnahmen steigerst du die Kundenzufriedenheit so stark, dass deine Kunden zu begeisterten Stammkunden und Fans werden.
  4. Du bietest einen Rahmen, der deine Kunden zu einer Community zusammenschweißt.
  5. Du begleitest sie mit gleichbleibender oder steigender Qualität auf einer strategisch gut durchdachten Kundenreise. Damit wirst du Folgeumsätze generieren können und Weiterempfehlungen erhalten.

Damit ein Kunde dir auf diese Weise über Jahre treu bleibt, brauchst du Angebote, die die jeweiligen Bedürfnisse deines Kunden befriedigen. Ein Produkt oder eine Dienstleistung reicht nicht aus. Das Bedürfnis, was dadurch gedeckt wird, ist dann gestillt. Hast du kein Angebot für das neu aufkommende Bedürfnis, wendet sich der Kunden von dir ab und sucht sie jemand anderen. Hast du schon deine Kundenreise ausgearbeitet?

Stell dir vor du willst eine Fremdsprache lernen. Wenn du alle Skills des Einsteigerkurses beherrscht, wirst du in das nächste Level gehen wollen. Der Einsteigerkurs bringt dich nicht mehr weiter. Vielleicht bleibst du noch eine Weile, weil die Gruppe so cool ist oder der Lehrer so gut erklären kann. Doch irgendwann reicht dir das nicht mehr aus. Du hast keine Erfolge mehr. Du gehst.

Ebenso werden Kunden nur loyal bleiben, wenn du eine gleichbleibende Qualität sicherstellst. Werden die Erwartungen durch eine sinkende Serviceleistung nicht erfüllt, wird sich der Kunden ebenfalls von dir abwenden.

 

Es ist wichtig, die Bedürfnisse und Erwartungen deiner Kunden zu verstehen

Daher ist es unabdingbar, dass du die Bedürfnisse und Erwartungen deiner Kunden verstehst – dass du ein Kundenverständnis für deinen Kundentypen entwickelst. Du solltest seine Wünsche und Herausforderungen besser beschreiben können als er selbst.

Das ist der Schlüssel, mit dem du kundenoptimierte Produkte oder Dienstleistungen kreierst. Die Kundenbedürfnisse werden erfüllt und ihre Erwartungen im besten Fall sogar übertroffen. Zu wissen, was Kunden wollen, wie sie ticken und wer sie sind, wird dir auch helfen, ein geniales Marketing zu entwickeln, dass dir bessere Ergebnisse bringt.

Durch das Verständnis der Kundentypen, ihrer Wünsche und Erwartungen und entsprechenden Angeboten wirst du deinen Kunden einen unglaublichen Mehrwert bieten.

Fazit: Nutze auch du die Macht von Stammkunden, um dein Unternehmenswachstum anzukubeln.

 

Lass uns herausfinden, ob auch du Stammkunden-Potenzial besitzt und was dir eine clevere Stammkundenstrategie konkret bringen kann. Komm ins kostenlose Strategiegespräch. (Klick hier)

Eine Idee zu “Warum sind Stammkunden wichtig

  1. Pingback: Stammkunden In Krisenzeiten Halten: 5 Bewährte Strategien

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert